Auf den Hund gekommen ...



Wir, das sind Bettina und Georg, leben gemeinsam mit unseren Berner Sennenhunden in einem Haus mit großem Garten im Herzen der Marktgemeinde Edelschrott in der Weststeiermark.

 

Unsere Hunde leben mit uns gemeinsam im Haus und sind als wichtiger Teil unseres Lebens bei (fast) allen Aktivitäten mit dabei. 

Dadurch sind sie sehr umgänglich, ausgeglichen und mit den meisten Alltagssituationen vertraut. 

 

Der Wunsch vom eigenen Hund hat uns einige Jahre begleitet und dann war es endlich soweit: Unsere gemeinsame Leidenschaft und Liebe zu Tieren, vorallem zu Hunden, führte uns zu Robert Kulmer und seiner Zuchtstätte "vom Ilzbach", und unser erstes Berner-Mädl zog bei uns ein. 

 

Durch unsere wachsende Begeisterung und Leidenschaft für die Rasse beschlossen wir schnell, dass es mit dem Spruch "Berner sind wie Kartoffelchips, man kann nicht genug davon bekommen" etwas Wahres auf sich hat, und so machten wir uns auf die Suche nach einem Rüden. Diesen fanden wir nur kurze Zeit später bei Katarzyna Grzegorek und ihren "Opolskie Bernesy" in Polen. 

Und dann wurde es Juni 2015 und das Berner Schicksal hatte zugeschlagen:

Mit einem Schlag hatten wir das große Glück gleich 2 weitere Hündinnen bei uns willkommen zu heißen. 

Hope eine spanische Prinzessin und Abby ein Wildfang aus Slowenien machen unsere "Gang" nun aber wirklich komplett . Dachten wir damals ;-) 

 

Naja wie es halt immer so ist mit den guten Plänen - werden diese meist durch bessere ersetzt. So auch in unserem Fall und wir haben uns schließlich dem "Berner Schicksal" ergeben. Somit verstärken nun auch Amy, Buddy, Belly und Timo aus unserer eigenen Zucht das Rudel <3 

 

Mit den Jahren wurden wir von leidenschaftlichen Berner Besitzern zu Züchtern mit Herz und Hirn, alles aus LIEBE zu dieser Rasse. 

 

Ein besonderer Dank gilt Robert Kulmer (Berner vom Ilzbach)  und Georg Woschitz (Berner vom Jauntal), welche uns unter Ihre Fittiche genommen haben. Wir schätzen die gute Zusammenarbeit mit unseren VSSÖ ZüchterkollegInnen sehr - es gibt doch wohl nichts schöneres, als gemeinsam für den Erhalt unserer wundervollen Rasse zu arbeiten :)